top
logo

Anmeldung




Jahresende PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 14. Dezember 2012 um 15:30 Uhr

Der vergangene Monat war sehr ereignisreich. Bei uns war fast jeden Abend etwas los, wenn auch nicht immer für alle zusammen. Es gab viele Besuche von und bei uns, es wurde eifrig gepaukt (im dreifachen Sinne - für die Uni, die Fuxenstunden und auf dem Paukboden), wir haben einen großen Pauktag des mitteldeutschen CSC auf unserem Haus ausgerichtet und natürlich auch selbst ein bißchen die Klinge fliegen lassen, wir haben unsere ersten Prüfungen bestanden… Höhepunkt war aber sicher unsere Weihnachtsfeier, die wie immer wohl organisiert und gut besucht war. Knapp 100 Teilnehmer konnten einen festlichen und weihnachtlichen Abend erleben, den wohl alle sehr genossen haben. Höhepunkt dürfte die Fuxenleistung gewesen sein, selbst komponiert und getextet und mehrstimmig auf sehr hohem Niveau vorgetragen. Am Abend zuvor hatte unser Chor mit 14 Weihnachtsliedern eine Reise quer durch Europa präsentiert, und zu jedem Land wurde erläutert, wie man dort das Christfest begeht. Musikalisch war das Ganze vom Allerfeinsten. In der Adventszeit plant unser Chor nun noch einige Auftritte zur Freude anderer, etwa in Krankenhäusern und Altenheimen. Eine andere Truppe fährt noch übers Wochenende nach Tübingen, und dann beginnen die Heimfahrten zu den Familien, bis sich zur nächsten Party hier alles wieder sammelt.

Wir wünschen allen Lesern und Freunden schon heute ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein wunderbares neues Jahr 2013. Alles Gute bis dahin – wünschen Eure Fridericianer!

 
Die Cocktailparty PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 10. November 2012 um 00:25 Uhr

...war wie immer ein voller Erfolg. Die Hütte war voll, die Stimmung prima, es gab keinen Ärger, nur ein paar lästige aber schnell behebbare Peinlichkeiten der immer Gleichen. Und dass die Polizei mit 6 Mann ausrückte, um bei uns für Ruhe zu sorgen, das werten wir als ein gutes Zeichen für die Party.

Wir haben zudem unsere üblichen Fuxen-, Chor- und Paukstunden abgehalten, wir haben gekneipt und Couleurbesuche empfangen, es wurde gefochten, es wurden zudem zwei Briefchen zur Wahrung des konservativen Prinzips auf den Weg gebracht, und wir haben uns heute Nacht eine Fahne aus dem Biergarten mopsen lassen. Schade nur, dass das gar nicht unsere Couleurfahne ist – manche kapieren es einfach nie, obwohl wir dass schon so oft verkündet haben. Man fragt sich, wie solche Leute ihr Abitur hingekriegt haben.

Und dann haben unsere Mädels einen Plätzchenbacknachmittag adH durchgeführt – schließlich ist bald Weihnachtsfeier, und wir bevorzugen selbst Gebackenes. Am Abend wurden wir dann auch noch lecker bekocht. Danke, Ihr Lieben!

 
Cocktailparty PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 31. Oktober 2012 um 17:16 Uhr

Am 1. November steigt – traditionell und legendär - wieder unsere Cocktailparty. Wir haben uns räumlich dafür ein bißchen vergrößert, nachdem es bei der letzten Party mit 450 Gästen im EG doch zu eng wurde. Wir freuen uns auf diesen ersten Semesterhöhepunkt.

Es war natürlich im Oktober nie langweilig – Ausflüge zur Rudelsburg, nach Bamberg und Weimar, das Leeren des letzten Fasses im Biergarten, als dieser seine Saison beendete, mehrere Feten für ein Jura-Tutorium, ein Pharmazeutensemester, wegen Geburtstagen, Burschenprüfungen, Generalconvent, eine PC, Antrittskneipe mit gut 50 Personen, Fahnen sichern und Fahnen auspauken, eine Autorenlesung zum Buch „Männer-WG mit Trinkzwang“, eine Spontankneipe, zahlreiche Couleurbesuche, ein Wochenendseminar zum Thema „Stil und Etikette“. Langweilig wird’s uns wahrlich nicht!

 
Und los geht es PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 17. Oktober 2012 um 19:20 Uhr

Neun neue Hausbewohner, samt und sonders Studenten im ersten Fachsemester unterschiedlichster Fakultäten, haben unser Haus „besetzt“ und veranstalten seither viel Trubel und Gemeinsames. Da wächst wohl eine richtig gute Clique zusammen. Fünf neue Fuxenbänder haben wir schon verliehen, es folgen wohl noch einige mehr.

Mit einer gut besuchten und sehr fröhlichen Ankneipe begann unser Semester am vergangenen Samstag – wenn man mal davon absieht, dass es schon vorher jede Woche einen ferialen Bundesabend gab, dass wir in Marburg ein schönes Wochenende mit den Alten Herren der Sängerschaft Hasso-Salia hatten, dass wir kürzlich zwei PC’s erfolgreich gestellt haben, und dass auch sonst viele unterwegs waren – zu uns oder von uns.

41 studierende Fridericianer und viele Altmitglieder, Freunde und Sympathisanten freuen sich auf ein unruhiges und lebhaftes, fröhliches und musisches, ereignis- und lehrreiches Semester. Wen’s interessiert – ein bißchen Besuch verkraften wir durchaus. Es fragt sich wohl eher: Verkraftet der auch uns ???

 
Zwischenstand PDF Drucken E-Mail
Montag, den 10. September 2012 um 20:34 Uhr

Unser Semesterprogramm ist mittlerweile verschickt und auch hier online zu finden. An den vergangenen Donnerstagen gab es immer gemeinsame Abende. Die wird es auch weiterhin geben. Am vergangenen Wochenende war wie in jeden Ferien einmal mindestens großes Werkeln und Reinemachen angesagt. Das Haus wurde mit neuen Feuerlöschern, Löschdecken etc. ausgestattet, eine Werkstatt wurde im Keller eingerichtet, es wurden neue Beleuchtungen angebracht und vieles andere mehr erledigt. Ein Dutzend Bundesbrüder schafft an einem Wochenende eine ganze Menge, und entsprechend chic präsentiert sich das Haus wieder. Es harrt seiner neuen Bewohner - zur Zeit schlagen tagtäglich Zimmerinteressenten hier auf, die in Halle ihr Studium beginnen. Einige Zimmer haben wir schon vermietet, einige sind noch frei.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 7 von 23

bottom
Copyright © 2008-2010 Sängerschaft Fridericiana. Alle Rechte vorbehalten.