top
logo

Anmeldung




Es geht munter weiter! PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 25. Oktober 2011 um 21:03 Uhr

 

Nach den zuletzt beschriebenen Vorboten des Wintersemesters hatten wir einige kulinarische Abende, an denen wir uns von den Meistern des Kochlöffels in unserer Aktivitas verwöhnen ließen. So konnten sich neue Hausbewohner und Alteingesessene schnell kennenlernen. Das passt gut!

Am Freitag, den 14.10, starteten wir nach einer erfolgreichen Burschenprüfung von Steffen mit einem fröhlichen Begrüßungsabend ins Wochenende, diskutierten den ganzen Samstag über auf einem Generalconvent und stimmten demokratisch ab, weil wir unsere Satzung modernisieren wollen. Am Abend feierten wir den Antrittscommers. Es wurde ein würdevoller, später feuchtfröhlicher Abend, dessen Höhepunkte sicher neben dem Verleihen von 3 PP-Schiebern die Bandaufnahmen von 4 neuen Mitgliedern waren. Wie immer ging es bis in die Puppen.

Trotzdem versammelte sich am nächsten Vormittag einige von uns vor der Saline, wo wir von einem uns besonders lieben Halloren durch die Geschichte der altehrwürdigen Brüderschaft geleitet wurden und auch viel über die Geschichte von Halle und über die Salzgewinnung aus Sole lernten. Mit einem zünftigen Mittagessen klang das Wochenende dann aus.

Nun „läuft“ das Couleursemester, und es gibt wieder Chorproben, Fuxen- und Paukstunden, Couleurbesuche oder (gemeinsamen) Sport. Der erste Bundesabend am Donnerstag sah eine große Runde auf dem Haus, wo wir eine befreundete Verbindung erwarteten und mit ihr einen gemütlichen Abend verbrachten.

Am vergangenen Wochenende fand dann das angekündigte Seminar zum Thema „Selbstmanagement und Zeitorganisation“ statt, das wir gemeinsam mit den beiden Landsmannschaften vor Ort bei uns durchführten. Nun sind viele von uns nicht nur etwas schlauer, sondern auch zuversichtlich, dass sie sich künftig Studium und Freizeit um Einiges effektiver einteilen werden, auch wenn ihnen das Lernen am Sonntag nach der gemeinsamen „Seminarkneipe“ etwas schwerer gefallen sein dürfte als am Samstag.

Ansonsten geht es Tag für Tag an die Uni, denn bei allem Spaß am gemeinsamen Feiern wollen wir doch nie aus den Augen verlieren, warum wir hier sind: um unser Studium möglichst zügig und gut abzuschließen. Den Spaß in und mit der Sängerschaft Fridericiana, den werden wir dabei schon nicht aus den Augen verlieren.

 

 

 

bottom
Copyright © 2008-2010 Sängerschaft Fridericiana. Alle Rechte vorbehalten.