top
logo

Anmeldung




Semesterferien PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 22. Juli 2011 um 00:42 Uhr

Mit dem vergangenen Wochenende ist das Couleursemester vorbei – und das ist gut so, denn jetzt schreiben wir tagtäglich unsere Prüfungen. Aber ein bißchen Wehmut geht mit dem Semesterende auch einher. Wir hatten so viel Spaß, haben viel gesungen und gefeiert, haben tolle Ausflüge und Reisen unternommen, haben ein dicht gedrängtes Programm fast ohne Pannen über drei Monate durchgezogen, haben gelernt und gepaukt, gefochten und gezecht – so soll Studentenleben sein.

Die vergangene Woche brachte neben den umfangreichen Vorbereitungen für’s Sommerfest am Donnerstag noch 4 Partien, eine Fuxenpartie und eine 3-gliedrige PP mit e.w. Corps Borussia Halle, die aller Ehren wert war.

Am Freitrag dann der Musikalische Abend mit folgendem Programm:

Chorauftritt unseres Männerchores, dirigiert von Tobias M., L! Vitebergia Halle
„In allen guten Stunden“ (Carl Friedrich Zelter/Text J.W.v.Goethe)
„Sind wir vereint zur guten Stunde“ (G.F. Hanitsch, Satz: Breu)
„O alte Burschenherrlichkeit“ (Satz: Friedrich Hegar)
„Bekränzt mit Laub“ (J. André, Satz: Georg Götsch)
„Aus der Traube in die Tonne“ (Kurt Lissmann)
„Brüder reicht die Hand zum Bunde“ (W. A. Mozart)
„Muß i denn, muß i denn“ (Schwäbisches Volkslied)
„Wenn ich ein Vöglein wär“ (Satz: Johann Gottfried Herder)
„Ade zur guten Nacht“ (Volkslied)
„Am Brunnen vor dem Tore“ (F. Schubert, Satz: W. Müller)
„Das Morgenrot“ (R. Pracht)
„Von guten Mächten treu und still umgeben“ (T: Bonhoeffer, S: Gunsenheimer)
„Der Jäger Abschied“ (F. M. Bartholdy)
„Ev´ry time I feel the spirit“ (Satz: Wilfried Fischer)
“Rock my soul” (Spiritual)

Auftritt unsres Männerquartetts
“Es flog ein alter Käfer” (Wenzel Heinrich Veit)
„Hebe deine Augen auf zu den Bergen“ (F. M. Bartholdy)
„In einem kühlen Grunde“ (Text: J. von Eichendorff, Satz: F. Silcher)
„Herzenswünsche“ (Volksweise, Satz: Wilhelmiur von Chezy)
„Ännchen von Tharau“ (F. Silcher)
„Irish Blessing“ (Irische Volksweise, Satz: Don Gray)

Solisten, begleitet von Rainer Maria Klaas:
aF Robert Böhme mit „Die Verschweigung“ von Wolfgang Amadeus Mozart
iaB Florian Gercke mit „Bild“ und „Ständchen“ aus „Schwanengesang“ von Franz Schubert

Als Höhepunkt unseres musikalischen Abends spielte der Pianist Rainer Maria Klaas im Liszt-Jahr 2011 ein Liszt-Kurzrezital. Liszt war übrigens auch Sängerschafter!!
"Scherzo und Marsch“
Zwei Franziskus-Legenden: "Die Vogelpredigt des Heiligen Franz von Assisi"
"Der Heilige Franz von Paola über die Wogen schreitend"
Mephisto-Walzer Nr. 1 nach Lenaus "Faust" - "Der Tanz in der Dorfschenke"

Abgeschlossen wurde das Programm nach mehr als 2 Stunden vom „Gaudeamus Igitur“, das alle Zuhörer unter der fulminant improvisierten Begleitung des Pianisten mitsangen. Danach gab es ein kulinarisches Buffet und einen fröhlichen Ausklang des Abends.

Am Samstag dann nach einigen Sitzungen der Familientag mit Barbecue im Fritzengarten – Zeit für Gespräche, Kennenlernen oder das Vertiefen von Freundschaften, für Spiele etc.. Abends der Abschlusskommers, den wir gemeinsam mit e.v. L! Palaeomarchia begingen. Gut 40 Personen erlebten einen zunächst feierlichen, später sehr fröhlichen Abend, auf dem wir auch zwei unserer Füxe burschen konnten. Es war ein würdiger Abschluss des Semesters. Sonntags dann fuhren wir per Bus nach Norden und besichtigten bei wunderbarem Wetter den Wörlitzer Park. Danach ging es zum Mittagessen, und dann traten wir die Heimreise an. Alle waren sich einig – es war ein wunderbares Wochenende!

Nun wird es ruhiger. Unsere neuen Chargierten (Amtsträger) werden in den nächsten Tagen das Semsterprogramm fürs Wintersemester zusammenstellen, das wir hier veröffentlichen werden. Viele Bundesbrüder werden nach ihren Prüfungen nach hause fahren.

Aber, wer weiß? Vielleicht kommen wir ja irgendwann vor lauter Langeweile auf die Idee, dass man auch in den Semesterferien mal was los machen könnte. Wenn, dann sagen wir Euch hier Bescheid!


 

bottom
Copyright © 2008-2010 Sängerschaft Fridericiana. Alle Rechte vorbehalten.