top
logo

Anmeldung




In drei Wochen ist schon wieder alles vorbei PDF Drucken E-Mail
Montag, den 27. Juni 2011 um 21:52 Uhr

Das Semester neigt sich seinem Ende zu, und es stehen die Klausuren an. So ist es kein Wunder, dass unsere Sitzungsräume tagtäglich belegt sind, denn die Bundesbrüder lernen fleißig und laden dazu auch ihre jeweiligen Kommilitonen zu Arbeitsgemeinschaften ein.

Trotzdem hatten wir durchgehend unsere gemeinsamen Veranstaltungen. Neben den üblichen Chor-, Pauk- und Fuxenstunden unter der Woche gab es Convente, Bundesabende, Vorträge... Am vorletzten Wochenende dann waren plötzlich alle 11 Füxe samt Fuxmajor verschwunden: FUXENFLUCHT! 12 Mann hoch reisten sie über Jena, Erfurt, Eisenach, Schwalmstadt, Niederweimar, Marburg, Dillenburg, Köln, Göttingen und Braunschweig und besuchten dabei andere Sängerschaften, Freunde der Fridericiana und Alte Herren – immer verfolgt von den Burschen, die die Fuxia in Marburg dann einholten. 1200 km Rundreise in gut 2 Tagen, viel Spaß, enorme Gastfreundschaft und ein guter Mix aus Kulinarischem, Kultur, Komik und Kennenlernen führten dazu, dass alle Beteiligten dieses Wochenende ganz sicher nicht vergessen werden.

Am vergangenen Wochenende feierten einige andere Verbindungen Stiftungsfest in Halle. Diejenigen von uns, die NICHT am Ausflug nach Nordhausen und in den Harz teilnahmen, sondern in Halle blieben, ließen es sich z.T. nicht nehmen, einigen anderen Bünden Reverenz zu erweisen.
Zudem haben wir vergangenen Freitag einen Fuxen mit dem „Briefchen auf dem Silbertablett“ losgeschickt. Aber es würde zu weit führen, hier erläutern wollen, wie man stilvoll eine Suite Pro Patria stürzt.

Zum Semsterende hin freuen wir uns nun auf die restlichen Veranstaltungen, etwa die Fuxenkneipe am kommenden Donnerstag, aber auch auf die Tage, an denen unsere Bundesbrüder ihre Fechtkunst unter Beweis stellen können, oder auf die Burschenprüfungen einiger Füxe. Enden wird unser Semester dann Mitte Juli mit einem der beiden Höhepunkte – Suite, Hausmusikabend mit Auftritten von Chor und Quartett und einem begnadeten und sehr bekannten Pianisten, Familientag und Abschlusscommers, zum Schluss dann Exbummel mit Besichtigung eines Weltkulturerbes – wer an dem Wochenende nicht auf seine Kosten kommt, dem ist wirklich nicht zu helfen.

Wer sich dafür in Gänze oder in Teilen interessiert, der kann gerne Kontakt aufnehmen und sich anmelden. Wir freuen uns immer auf netten Besuch – Gastfreundschaft ist schließlich ein Teil unseres Credos.


 

bottom
Copyright © 2008-2010 Sängerschaft Fridericiana. Alle Rechte vorbehalten.